Kursportal Kreis Borken

Hier finden Sie aktuell 571 Kurse von 54 Anbietern

Erweitern | Neue Suche | Drucken
Suchwörter in Dropdown-Liste anklicken - z.B. Englisch, Anbietername, Ort, ganztags... i

« Zurück

Theatergespräche: Heinrich Böll - Katharina Blum

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Eine Filmikone. Arbeiten mit Heinrich Böll

Zum 100. Geburtstag Heinrich Bölls (21.12.1917 - 16.07.1985) widmet das Theater in Münster dem Nobelpreisträger von November 2017 bis Juni 2018 eine Vortrags-, Lese- u. Filmreihe.

Am 8. April 2018 geht es um Bölls Werk "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" u. dessen Verfilmung unter der Regie von Volker Schlöndorff u. Margarethe von Trotta.

Böll, stets ein kritischer Begleiter der bundesrepublikanischen Jahre, befasst sich in seinem Roman mit Streitfragen im Zusammenhang mit der Terrorismusdebatte der 70er Jahre, stellt aber vor allem auch die Möglichkeiten der Manipulation durch Medien (hier eine auflagenstarke Boulevardzeitung) u. die Machtlosigkeit des einzelnen gegenüber einer angeheizten öffentlichen Meinung dar.

Die Verfilmung der literarischen Vorlage feierte im Oktober 1975 Premiere. Neben den beiden Regieführenden wirkte Böll selbst am Drehbuch mit. Angela Winkler erhielt für ihre Darstellung der Titelfigur u. a. den deutschen Filmpreis.

Unter dem Titel "Arbeiten mit Heich Böll" finden sich nun einer der Regisseure des Films, Volker Schlöndorff aus Potsdam, u. Dr. Felix Moeller (München) im Großen Haus in Münster ein.

Volker Schlöndorff zählt zu den bedeutendsten u. international erfolgreichsten deutschen Regisseuren u. ist berühmt für seine Verfilmungen deutscher u. internationaler Literaturklassiker, darunter z. B. "Homo Faber" oder "Die Blechtrommel", für deren Verfilmung er einen Oscar erhielt.

Der promovierte Historiker Felix Moeller verfasste zahlreihe Publikationen zu Geschichte u. Filmgeschichte, fungierte als Berater bei historischen Filmen u. ist selbst als Autor, Regisseur u. Produzent im Filmgeschäft tätig.
Schlöndorff u. Moeller werden über das Werk, dessen filmische Umsetzung u. den Schriftsteller u. Menschen Heinrich Böll diskutieren. Eine sehenswerte Veranstaltung mit sicherlich interessanten Gesprächsbeiträgen zu Ehren eines großen deutschen Autors der Nachkriegszeit.

Dozent/in: Dr. Anne Terglane-Fuhrer

Terminhinweis/Treffen: Bahnhof Gronau ab 8:44 Uhr, Rückkehr an 15:04 Uhr

Anmeldeschluss ist der 7.3.2018. Die Eintrittskarte kann nach Anmeldeschluss nicht mehr zurückgegeben werden.

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, Bemerkungen
So.08.04.18
08:44 - 15:04 Uhr
1 Tag
(8 Std.)
Wochenende
max. 19 Teiln.
25 €
inkl. Zugfahrt u. Eintrittskarte

Termin(e): 1
Mindestteilnehmerzahl: 6
Kursart: Eintagsveranstaltungen

Anbieteradresse
Euregio-Volkshochschule der Stadt Gronau
Von-Keppel-Str. 10
48599 Gronau
Tel: 02562 / 12660
www.vhs-gronau.de
vhs@gronau.de
Anbieterdetails anzeigen...