Kursportal Kreis Borken

Hier finden Sie aktuell 227 Kurse von 54 Anbietern

Erweitern | Neue Suche | Drucken
Suchwörter in Dropdown-Liste anklicken - z.B. Englisch, Anbietername, Ort, ganztags... i

« Zurück

Vor 30 Jahren: Der Fall der Mauer am 9. November 1989

Ein Markstein deutscher Geschichte in Realität, Film und Buch

Seit 1961 trennten Mauer und Stacheldraht die deutsche Nation. Viele hatten sich mit der Existenz zweier deutscher Staaten abgefunden. Doch ab Mitte der 80er Jahre wurde eine zunehmende Erstarrung des DDR Systems bemerkbar. Die Zahl oppositioneller Gruppen im Schutz der Kirchen wuchs, noch mehr nahm die Zahl der Ausreisewilligen zu. Nach dem Rücktritt von Staats- und Parteichef Honecker im Oktober 1989 kündigte die neue Führung Reformen an und öffnete am 9.11. "versehentlich" die Grenzübergänge nach West-Berlin. Am späten Abend dieses Tages war die Mauer gefallen und Berlin faktisch keine geteilte Stadt mehr. Warum sprechen die Historiker von "versehentlich"? Im Vortrag werden die Vorgänge, bei denen nicht nur der DDR-Staatssekretär Schabowski eine wichtige Rolle spielte und die zur deutschen Zeitenwende beitrugen, auch in ihren menschlichen Aspekten nachgezeichnet. Dabei werden filmische Dokumente, Ausschnitte aus den Spielfilmen "Das Versprechen" und "Good-bye Lenin" sowie aus dem Doku-Drama "Schabowskis Zettel" zu sehen sein. Eine Zeitzeugin und Bocholterin wird mit Beispielen aus Ihrem Leben die Veranstaltung flankieren.

Im Rahmen der Veranstaltung wird es zum Thema Mauerfall eine Buchausstellung geben, die bereits ab 18:30 Uhr kostenfrei im Foyer des Medienzentrums besucht werden kann. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Stadtbibliothek Bocholt statt.

Zielgruppe: Erwachsene allgemein

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
21.11.19
Do.
19:30 - 21:00 Uhr
1 Tag
(2 Std.)
Abends 5 € Hindenburgstr. 5
46395 Bocholt
max. 36 Teiln.

Kursort: Medienzentrum (Alter Bahnhof); Futura 1
Termine: 1

Mindestteilnehmerzahl: 10

Anbieteradresse
Volkshochschule Bocholt-Rhede-Isselburg
Südwall 4a
46397 Bocholt
Tel: 02871 / 2522-0
Fax: 02971 / 184724
Mo+Di 8.30-12.30 u. 14.00-16.30 Uhr Do 8.30-12.30 u. 14.00-18.00 Uhr Mi,Fr 8.30-12.30 Uhr
vhs.bocholt.de
vhs@mail.bocholt.de

Anbieterdetails anzeigen...