Kursportal Kreis Borken

Hier finden Sie aktuell 161 Kurse von 54 Anbietern

Erweitern | Neue Suche | Drucken
Suchwörter in Dropdown-Liste anklicken - z.B. Englisch, Anbietername, Ort, ganztags... i

« Zurück

Bildungsscheck

Der Bildungsscheck ist ein Förderinstrument des Landes Nordrhein-Westfalen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Inhaltsverzeichnis
     Wer hat Anspruch?
     Betrieblicher Zugang:
     Was kann gefördert werden?
     Dauer und Umfang der Förderung?
     Ihre Ansprechpartner/- innen in Ahaus:
     Ihre Ansprechpartnerin in der Stadt Bocholt:

Wer hat Anspruch?

Individueller Zugang:
Beschäftigte in befristeten Arbeitsverhältnissen, Ungelernte, ältere Beschäftigte über 50 Jahre, Zeitarbeitskräfte und Berufsrückkehrende können jährlich einen Bildungsscheck beantragen. Existenzgründerinnen und –gründer (selbständig und freiberuflich Tätige in den ersten 5 Jahren nach Unternehmensgründung) sowie alle anderen Beschäftigten können weiterhin alle zwei Jahre mithilfe des Bildungsschecks eine berufliche Weiterbildung finanzieren.

^

Betrieblicher Zugang:

Kleine und mittelständische Unternehmen (>10 Beschäftigte) mit Sitz in NRW können jährlich bis zu 20 Bildungsschecks für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Anspruch nehmen, wobei vorrangig Beschäftigte in unsicheren Arbeitsverhältnissen gefördert werden. Jeder Bildungsscheck für diese Zielgruppe ermöglicht die Förderung eines/einer weiteren Beschäftigten („Huckepacksystem“). Kleine und mittelständische Unternehmen (< 10 Beschäftigte) können für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch ohne Huckepacksystem jährlich bis zu 5 Bildungsschecks erhalten.

^

Was kann gefördert werden?

Der Bildungsscheck kann für Angebote der beruflichen Weiterbildung eingesetzt werden. Da das Spektrum hier sehr vielfältig ist, bitten wir Sie, mit dem jeweiligen Berater / der jeweiligen Beraterin der Einrichtung über ihr persönliches Weiterbildungsanliegen zu sprechen.

^

Dauer und Umfang der Förderung?

Das Land NRW übernimmt mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds eine Hälfte Ihrer Weiterbildungskosten (max. 500,- € pro Bildungsscheck), die andere Hälfte der Kosten tragen Sie oder Ihr Arbeitgeber. Beschäftigte erhalten einen Bildungsscheck, wenn Sie im laufenden und vorausgehenden Kalenderjahr keine berufliche Weiterbildung begonnen haben, unabhängig davon, ob dieser persönlich oder vom Arbeitgeber beantragt worden ist. Ein Unternehmen kann 10 Bildungsschecks pro Jahr für seine Beschäftigten beantragen.

^

Ihre Ansprechpartner/- innen in Ahaus:

Berufsbildungsstätte Westmünsterland GmbH für Handwerk und Industrie (BBS)
Stefan Weiß
Schloss
48683 Ahaus
Telefon: 02561-699201
beratung@bbs-ahaus.de

Europäische Senioren-Akademie
Klemens Telaar
Hindenburgallee 25
48683 Ahaus
Telefon: 02561-3024970
telaar@europäische-senioren-akademie.de

nur für Betriebe:
WFG-Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH
Ingo Trawinski
Erhardstr.11
48683 Ahaus
Telefon: 02561-9799920
trawinski@wfg-borken.de

^

Ihre Ansprechpartnerin in der Stadt Bocholt:

EWIBO - Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft der Stadt Bocholt mbH
Eva Schlüter
Adenauerallee 59 • 46399 Bocholt
Telefon: 02871-21765643
eschlueter@ewibo.de

Mehr Informationen: http:/­/­www.­bildungsscheck.­com

^